Artikel getaggt mit "Gebranntes Männerherz"

Das gebrannte Männerherz – Teil 2

Welche Aufgabe könnte die männlichen Kraft heute haben?  – der resignierte Grals-suchende entdeckt den Segen seiner eigenen inneren Wüste und restauriert so seine Kraft. Da ich in diesem Sommer immer wieder zwei widersprüchliche Sätze in einem Atemzug gehört habe, (nämlich: 1. “Es gibt im Grunde keinen Unterschied zwischen männlich und weiblich – Wir sind alle Menschen”. Und 2. “Ich will meine männliche Kraft entdecken”) möchte ich kurz etwas zur Benützung der (Non-)Dualität sagen: Einssein und stärkste Ausdifferenzierung schließen sich...

Mehr

Das gebrannte Männerherz – Teil 1 und Seminarankündigung

 Loses Drüberfliegen Frauen sind verdammt praktisch nah dran am Leben. Und finanziell besser gestellt sind sie heute oft nach der Trennung vom Mann1.  Im Patriachat suchen die Männer nach dem Gral oder nach dem Nirvana. In Klüngeln streben sie. Von den Nibelungenhelden bis zu Hitler (der sucht sein Shambala im Himalaya), vom Zauberer Merlin bis zum Buddhismus – karge Männer suchen nach dem Mysterium, dem Unfassbaren, dem Unkontrollierbaren. Nach einem heiligen Gefäß. Die von der Mutter abgenabelten Männer flüchten nach vorne in den Geist und suchen kontrolliert und konsequent nach...

Mehr

Lieber So-Sein Sommer

  In diesem Sommer trifft konzentriertes Arbeiten auf Vvvvaahh-spieltheit Time for bliss- and playfulness!  Meine Freundin Ruby May aus Berlin schrieb dazu in ihrem letzten Newsletter: “Healing just happens when we create a safe container and there is permission for playfulness and joy. It feels like life involves having a foot in both worlds – the physical world where we honour that we are messy humans, wounded and fragile, here to shift through our stories and heal…. and the non-physical or spiritual world, where we carry with us the knowledge that we are infinite...

Mehr