Artikel getaggt mit "Authentische Begegnung"

Yoga . Stille . Berg

Yoga . Stille . Meer. Auszeit auf der Insel Susak (Kroatien)

Mehr

WEIT OFFEN FOKUSSIERT oder WIE SCHWARZE LÖCHER INTEGRIERT WERDEN

    Das Phänomen ist bekannt: Computer und Smartphones saugen unsere Aufmerksamkeit in ähnlicher Weise wie ein schwarzes Loch im Weltall Materie schluckt. Ohne dass wir es bemerken verflacht die Atmung, Bewegungen kommen beinahe völlig zum Stillstand, manche Körperfunktionen wie Durst oder Harndrang werden unterdrückt bzw. ignoriert, das Zeitgefühl verändert sich. Kurz: Wir blenden einen Großteil der Außenwelt komplett aus – was Auswirkungen auf den Körper, die Psyche und die Seele mit sich bringt. In diesem Workshop üben wir Achtsamkeitsmethoden die jederzeit im...

Mehr

Was bedeutet So-Sein lassen?

  Es gäbe vielleicht nichts zu tun, es gäbe gar keinen Pfad? Da kann ich ja gleich „ins Narrenkastl schauen“ und einfach irgendwie „neben der Spur sein“?  Richtig, das kann es erstmal heißen und das ist wirklich recht missverständlich oder zumindest ziemlich leblos. – Doch Achtung – Dass es wirklich nichts zu tun gibt, daran musst du dich erstmal über einen längerfristigen Zeitraum ganz bewusst erinnern können. Das ist alles anderes als selbstverständlich für den Menschen aller Zeitalter. Erinnert mensch sich nämlich nicht, immer wieder oder sogar...

Mehr

“Authentische Begegnung” mit Bäumen und Menschen am 30.7.2016

30.7.2016 10- 17Uhr Tulbingerkogel   „Ein Workshop zu Nähe und Distanz. Wir üben achtsames gegenseitiges Annähern, durch das Wahrnehmen und Ausdrücken von persönlichen Grenzen, Wünschen und Bedürfnissen. Diesmal in der Natur, auch in Kontaktaufnahme mit Bäumen als Trockenübung und im Kontrast zum menschlichen Kontakt. Kategorien wie männlich/weiblich oder attraktiv/unattraktiv sind dabei weniger im Fokus als das Wahrnehmen des Gegenübers als ein menschliches Wesen, und das bewusste Erleben der unterschiedlichen Qualitäten von Begegnungen. In diesem Experimentierfeld ist...

Mehr

Die Ergebnisse einer authentischen Begegnung.

    Wien, 23.4.2016   Da fanden sich zwölf Leute in einer präsenten, lebendig stillen Weise zusammen, um jeweils mit einem Gegenüber sich selbst auszuloten und sich einander auf methodisch angeleitete Weise mitzuteilen. All das, um in eine ausgewogene, zugleich sichere wie abenteurliche Begegnung zu kommen.      Als Facebook Werbung für den Event hab ich dieses etwas provokative Bild gewählt, das für mich, die mir vertraute rein vertikale, „steil in den Himmel oder tief mit Mutter Erde verbundene“, spirituelle Ausrichtung pointiert. Aus meiner eigenen...

Mehr