Vision

Vision

 

 

Vision für die äußere Welt: Vom Turm zum Kreis

Von dem sogar unser Landschaftsbild beherrschende, sehr sichtbar Männliche (Phallus Symbole als Kirchtürme, Minarette, Maibäume, Lagersilos, Rathaustürme etc.) gelangen wir durch das voranschreitende Erstarken der Wassermannqualität in ein neues älteres Gleichgewicht. Mit diesem Bild der äußeren kollektiven Entwicklung reiht sich so-sein.at in eine größere Bewegung mit ein.  Demnach kann das Urprinzip des Weiblichen wieder im Gleichgewicht mit dem männlichen Prinzip verwirklicht werden. Das Lauschen und das Empfangen innerhalb einer nicht-hierarchischen Kreiskultur ist wesentlich für alle meine/unsere Beziehungen innerhalb von so-sein.at, sowie auch nach außen hin.

 

Vision für die innere Welt: Von der Identifizierung zum Tanz des Selbsts

So-Sein.at steht für begleitete, innere Arbeit, die sich immer als Beziehungsarbeit aufspannt. Damit ist einerseits die Beziehung zu den eigenen inneren Anteilen – und andererseits die Arbeit in zwischenmenschlichen Beziehungen gemeint. Die So-Seins Begleitung (klick!) kann den Raum für innere Prozesse öffnen und auch halten, sie kann dir über innere Schwellen helfen,  “Wunden versorgen” und die Integration dieser inneren Vorgänge einleiten.  Atembewusstsein und Präsenz stehen dabei im Mittelpunkt.

 

 

Innen und Außen sind Eins ?

Wenn du einmal den Nullpunkt des So-Seins erfahren hast, ist es von einer Perspektive aus gesehen gar nicht mehr möglich Äußeres und Inneres zu trennen. Auf einer anderen Ebene jedoch wird gerade durch die Erfahrung des Nullpunkts (des So-Seins) diese Unterscheidungsfähigkeit zwischen Innen und Außen immer klarer und ist dem Lebensfluss auf praktische Weise dienlich. Alle Angebote von so-sein.at wollen dir den Zugang zu dieser Ebene des Nullpunkts eröffnen.

 

 

“Sideletter”: Teilnehmer*innen und Leitung bereichern sich gegenseitig. Die Feldstärkung und die Entfaltung der kollektiven Intelligenz geschieht, wenn wir mitpartizipieren (statt des Konsumierens des Einzelnen). Die Leitung sieht sich in der Verantwortung, einen traumasensiblen, sicheren Rahmen zu organsieren, in dem Öffnung und Integrität gleichzeitig möglich ist.

Die Angebote von so-sein.at ersetzen keine psychotherapeutische oder medizinische Behandlung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert