WEIT OFFEN FOKUSSIERT oder WIE SCHWARZE LÖCHER INTEGRIERT WERDEN

 

 


Das Phänomen ist bekannt: Computer und Smartphones saugen unsere Aufmerksamkeit in ähnlicher Weise wie ein schwarzes Loch im Weltall Materie schluckt. Ohne dass wir es bemerken verflacht die Atmung, Bewegungen kommen beinahe völlig zum Stillstand, manche Körperfunktionen wie Durst oder Harndrang werden unterdrückt bzw. ignoriert, das Zeitgefühl verändert sich.

Kurz: Wir blenden einen Großteil der Außenwelt komplett aus – was Auswirkungen auf den Körper, die Psyche und die Seele mit sich bringt. In diesem Workshop üben wir Achtsamkeitsmethoden die jederzeit im Alltag anwendbar sind, man könnte sagen eine Meditation bei geöffneten Augen. Eine Weitwinkel-artige Aufmerksamkeitseinstellung, die uns einerseits fokussiert und gleichzeitig in eine klare und wache Offenheit für die gesamte Fülle der Wahrnehmung führt, wenden wir auf den täglichen Umgang mit Bildschirmen an. Darüber hinaus wird die erstaunliche Fähigkeit trainiert, auf diesen mehreren Ebenen bewusst wahrzunehmen, und sich gleichzeitig selbst beim Wahrnehmen zu beobachten.

Sascha und Mario haben dieses Programm entwickelt, weil sie eine derartige Anwendung auf digitale Medien bisher vermissten, und haben dafür Methoden der Integralen Meditation und Awakening Interbeing mit spezifisch auf Videokonferenzen abgestimmten Körperübungen kombiniert.

Stimmen bisheriger Teilnehmer_innen:

“Irgendwie ist da bei euch immer viel Raum für Entwicklung für mich, so empfand ich es. Selbst wenn es mich auch manchmal irritiert hat, war es gut – weil eine Möglichkeit zum Reflektieren von einer Metaperspektive aus war irgendwie immer da. Für mich war es beide male sehr fein, mich in dieser Gemeinschaft zu spüren.”
R.

“Den letzten Teil würd ich voll gern öfter mit euch wiederholen – am Besten mit allen Schritten davor natürlich. Da hat sich bei mir wirklich etwas Neues geöffnet in dem in Verbindung gehen, zuerst zu zweit und dann mit der geführten Meditation. Ich war fasziniert, wie ich plötzlich physische Berührtheit gespürt hab.” Marlene Günther, Facilitatorin für Vertrauenskultur 

 

 

 

 

Leitungsteam des Workshop:

Mario Sinnhofer / aka Touched: arbeitet in den Schnittmengen von Performance, Körperarbeit, Sozialer Plastik und intersubjektiven Wir-Räumen.Mehr Infos

Sascha Tscherni: Vater, Yogalehrer. Seit 2009 selbständig mit so-sein.at. Mehr über seinen Backround liest du h-ie-r.

Termin:  Samstag 21.11.   10-16 Uhr (Mittagspause: 13-14 Uhr)


Kosten: Wähle einen Beitrag zwischen 70.- und 120.- und überweise zur Anmeldung auf folgendes Konto: Mario Sinnhofer \\ IBAN: AT464501000072115009 \\ BIC/SWIFT: VBOEATWWSAL Anmeldung und Fragen unter 0650/7614837 oder sascha@so-sein.at

 

    Ihr Name

    Ihre Emailadresse

    Anmeldung

    Anmerkung / Fragen

    Ich aktzeptiere die AGB< /a> und bin über den Datenschutz< informiert.

    Kommentar absenden