Around Arunachala, Februar 2020

Foto by BERND KALIDAS FLORY

 

Ich möchte dich zu einer ganz besonderen Reise nach Indien einladen.

Arunachala ruft!

Ich liebe den Kraftort Arunachala in Südindien. Der Ort ruft mich „nach Hause“. Am Kraftort Tiruvannamalai am Fuße des Arunachalas haben sich mir und sehr vielen anderen immer wieder tiefere Ebenen des Bewusstsein erschlossen.  Ich will Dein Interesse an dem Ort wecken und Dich über eventuelle „Anfangshürden“ begleiten, welchen Newcomern in Indien und möglicherweise gerade in Tiruvannamalai gegenüberstehen. Ich will dich hiermit als Teil eines ausgewählten Kreis einladen,  zusammen diesen Ort zu entdecken.

 vom 01.-08. Februar 2020

Ich möchte Dir eventuelle erste Berührungsängste mit Indien, mit der lebendigen Shiva-Verehrung vor Ort und der vorherrschenden (Neo-)Advaita-Tradition zu nehmen. Dafür ist folgendes offenes Format zur Selbsterfahrung und Selbstreflexion entstanden.

 

Reise- und Prozessbegleitung für die erste Berührung mit der transformativen Kraft von Arunachala. „Das erste Mal“ Indien kann generell viele Herausforderungen bereit halten. Ganz besonders am Arunachala und in Tiru(-vannamalai). Sich dort zu orientieren und zu begreifen, welche Kraft der Berg, der als Shiva verehrt wird, für Dich birgt, das kann ein intensiver Lernprozess sein. Meine Absicht ist meine Ortskenntnisse und das Bewusstsein mit dem Umgang dieser besonderen Shiva Energie, der Kraft des transformativen Feuers, mit Dir zu teilen und Dir ein gutes Ankommen und Eintauchen in Tiruvannamalai zu ermöglichen.

  7-tägige Begleitung und Gruppenerfahrung  

Ich helfe Dir bei der Organisation Deiner Anreise zu unserer Homebase in Tiruvannamalai (das wir ein Gästehaus und/oder Privathaus sein), an dem unsere Kleingruppe (4-7 Teilnehmer) Unterkunft findet und wo wir morgens und abends zusammenkommen für Meditation, So-Sein Yoga  und Austausch im Kreis. Diese Treffen bilden den einzig festen Rahmen.

Hier verschiedene optionale Zusatzprogramme, die wir dann je nach Interesse individuell vor Ort mit Anreisen im Bus, Rikshaw, Fahrrad oder Scooter, organisieren und ggf. einen lokalen Guide dazu holen. Ideen dazu sind:

  • Besuche im Ramana-Ashram
  • Ausflüge zu Tempeln
  • Spaziergänge zu besonderen Orten am Fuße des Arunachalas und auf den Berg selbst
  • Lokaler Kunstmarkt, Jams und Parties/Festivals
  • Gemüsemarkt in Tiruvannamalai
  • Girivala – Hinduistisches Fest mit traditioneller Wanderung um den Berg.
  • Shiva-Shakti Dharsan
  • Satsangszene
  • evtl. Tagesausflug nach Pondycherry bzw. Auroville
  • evtl. Soulfest

 

Aus dem Eintauchen in diesen Ort und in uns selbst, weben wir zusammen einen reichen „Teppich an Perspektiven“, der durch unseren Austausch und Verbindung in der Gruppe sichtbar wird.

Giving something back:  . Gerne organisiere ich den Besuch/Austausch mit folgenden fortschrittlichen sozialen Projekten aus unserem Netzwerk. Gib mir gerne bzgl. Deiner Motivation Bescheid.

• Heartkids-Center Tiruvannamalai

• Arunachala Animal Sanctuary & Rescue Shelter

• Marudam Farm School

• „Wild Ideas“

• WARM – Welfare Association of Rural Mass Frauenhaus

• Quo Vadis – interreligiöses Dialog-Zentrum

 

Verpflegung:

Je nach unseren Möglichkeiten und Belieben versorgen wir uns zu bestimmten Mahlzeiten selbst oder nehmen die vielen Möglichkeiten wahr, in traditionell indischen sowie modernen, westlich-inspirierten Restaurants für unser leibliches Wohl zu sorgen.

Tiruvannamalai bietet dafür eine relativ gute Infrastruktur an Restaurants und Lebensmittelgeschäften.

 

Über mich:

Sascha Tscherni (Jg 1974), Yogalehrer bei So-Sein.at. Er zählt ganze 10 Besuche am Arunachala in den letzten 13 Jahren.
Mehr zum Lesen und Anschauen:

 

 

Kosten und Anmeldung

Das Ganze ist ein profitfreies Angebot. Hier unten deine ungefähren Kosten in Euros aufgelistet.

Zudem lade ich Dich ein, wenn du kannst und möchtest, mir einen Betrag für die Organisation, Koordination, Kurse und Begleitung zu geben, je nach dem, was Dir das Ganze Wert ist. (letztes Jahr zw. € 200-400.-)

 

flug ca. 550.-
share taxi hin und zurück vom flughafen 70.-
zwei TVS (mopeds) 3.-/Tag

also 21.-

   alternativ zu moped: rikshaw plus driver pro woche pro person ca. 30.-
unterkunft  ca. 9.- 15.- pro nacht und person
essen ca. 4,50.-  mal 7

 

Dazu kommen für Dich noch in der Zeit ein individueller Betrag für Essen, Taschengeld, Ausflüge etc. von ca. 100,- bis 200,- Euro.
Da wir uns rechtzeitig für ein Haus in Tiruvannamalai entscheiden müssen, bitte ich dich, dich bis spätestens 13.11.19 zu entscheiden.   

Kontakt für Anmeldung und weitere Fragen:

Sascha sascha@so-sein.at, +43 650 7614837 und zur Orientierung gibt´s ein:

Tiru-Vorbereitungstreffen
  13.11.2019 um 19 Uhr am Tulbingerkogel.

Kennenlernen

Hygiene und Medizin: Impfungen? Wasser, Obst

Versicherung, Visum, Bankkarte für Asien entsperren, Reisetipps- und Fragen (Kopie vom Pass und Visa getrennt aufbewahren)

Kulturelle Codes …and western Tourists. Our Standards, their Standards

Ein Pilgerort: Was erwartet dich da ungefähr? – Spenden, Trusts, Wohltätige Organisationen

Fortbewegungsmöglichkeiten in Indien.

Was erwartet dich energetisch im „Shiva-Kessel“ Arunachalas.

Was zieht dich hin? Hast du einen Bezug zu Ramana Maharishi?  

Saschas Absicht hinter dieser gemeinsamen Reise : Saschas Erleben vom Arunachala.

 

 


Sometimes English, sometimes German:

Around Arunachala is a vision of going on a journey together in a group of friends and likeminded people.

We like to invite you to a place that calls us home.

To share the intention of living a temporary conscious, free and creative community life together,

supporting each other in diving deep into the silence and spirit of the place, our circle and within ourselves.

It is important that you feel you are at the moment physically and mentally capable to go into a deep spiritual experience in a circle with friends. 

I ask you to take full responsibility for yourself. 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Texting.Texting.Texting. | so-sein - […] Around Arunachala, Februar 2018 […]
  2. Arunachala - Pilgrimage Blog - in English | so-sein - […] LATEST NEWS: „Around Arunachala“ eine Reise im Februar 2018 […]
  3. Arunachala - Pilgerblog | so-sein - […] LATEST NEWS: „Around Arunachala“ eine Reise im Februar 2018 […]

Kommentar absenden