Oasen lebendiger Stille

„Wir fügen Speichen in einem Rad zusammen,

aber es ist das Loch in der Mitte,

das die Bewegung des Wagens bewirkt…“

Laotse: Tao Te King

Wo sind Oasen lebendiger Stille?

Überall da, wo Du wahrlich du selbst bist. In Dich sinkend. In Dir ruhend. Dich aus Dir entfaltend!

Wo entstehen Oasen Lebendiger Stille?

Überall dort, wo Räume dezidiert der lebendigen Stille gewidmet werden!
Orte an denen Du nichts tun musst, aber an denen Du voll und ganz Du sein kannst. Wo Du Dich selbst ausbrüten und in Dein volles Potential sinken kannst.

Mach mit und erschaffe Oasen lebendiger Stille!!

In privaten Wohnungen, in Firmen, in Seminarzentren, in Parks, in Wäldern, Steinkreisen oder eigens dafür gebauten Häusern oder Tempeln. Und wenn Du möchtest, lade andere ein, mit Dir in Stille zu sein. Falls du zu bereits organisierten Oasen lebendiger Stille  hinzukommen magst, lade ich dich hiermit zu So-Sein-Yoga ein. Unter der Woche in Wien und Umgebung, zu verschiedenen Tages-Workshops oder gleich ein paar Tage auf einer kleinen Insel.

 

Unterstütze und multipliziere Stille

Wahre Stille ist lebendig! Be it, feel it, celebrate it!

 

1 Kommentar

  1. „Stille führt“ Tom Beck über Stille im kalten Winterwald auf Video
    http://www.youtube.com/watch?v=3-cektb_7iI

    und im Text vom Sommer, kopiert aus seinem Blog
    http://www.tombeck.at/weblog/2010/07/stille-führt.html
    Zitat 31/07/2010
    „Stille führt

    Mit »Stille führt« meine ich diese Kraft der Verbundenheit. Gute Entscheidungen fallen, wir treffen sie nicht. Sie fallen uns zu. Verstehen kommt aus dem Nichts, aus dem Verbundensein mit Allem. Alles ist da, schon immer. Wir brauchen nichts neu zu erfinden. Wir brauchen nur Verbindungen erkennen.

    Und diese zeigen sich in der Stille.
    In der Meditation, im Schlaf, während der Sexuellen Ekstase, im Einklang mit der Natur, mit dem All.

    »Stille führt« meint, in der Führung die Achtsamkeit und Ressourcen verstärkt auf den Prozess der Urteilsbildung zu richten, zu hinterfragen, abzuwarten, zu sammeln, interdisziplinär zu forschen, Dialoge zu veranstalten, niemals Recht zu haben. Die grenzenlose Neugierde zu praktizieren. Offenheit zu leben, Ängste zu überwinden und sich in einen Zustand von »Mutiger Liebe« einzulassen. Dort sind sie – die Antworten für eine nachhaltige Entwicklung der Welt. In der Einfachheit der Natur. In der effizienten und effektiven wilden Schönheit der Natur, der Umwelt, des Universums, der kleinsten und grössten Teilchen.

    Die Qualität der Entscheidung liegt weniger in der Schnelligkeit dieser, auch nicht in der Ausübung der persönlichen Machtgeilheit. Schon gar nicht im netten Versuch, die Erfolge der Vergangenheit zu wiederholen oder – noch langweiliger, noch un-innovativer – im Versuch die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen.

    Stille führt uns zu »utopischen Realisierungen« – weil wir so schöpfen und schaffen. Führen als ein Vorgang der künstlerischen Komposition. Freiraumführung. Führungskunst.“ Tom Beck, Zitat Ende

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lass es so sein. Stoppe jetzt und erkenne den Ursprung. ! | so-sein - [...] Oasen lebendiger Stille [...]
  2. Eine Oase lebendiger Stille - Mitten in Wien | so-sein - [...] Oasen lebendiger Stille [...]

Kommentar absenden